Der Lingyin-Tempel

  • Standort: Nr. 1, Fayun Lane, Lingyin Straße, Bezirk Xihu, Hangzhou, Zhejiang, China
  • Gründe für einen Besuch: Es ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Hangzhou und auch ein der berühmten buddhistischen Tempeln in Hangzhou.
  • Unsere Bewertungen: ★★★★★
  • Öffnungszeiten: 7: 00 - 18: 00

 

Der Lingyin-Tempel ist eines der zehn bekanntesten buddhistischen Klöster in China. Er ist auch einer der größten und reichsten buddhistischen Tempel in China und enthält zahlreiche Pagoden und buddhistische Grotten. Der Tempel befindet sich im Nordwesten von Hangzhou, Provinz Zhejiang, China. Der Tempel ist von majestätischen Gipfeln und uralten Bäumen umgeben, die bis zum Himmel reichen. Es ist wirklich eine Sehenswürdigkeit, die Ihnen attraktive Orte von historischem Interesse, kulturelle Relikte sowie eine angenehme Naturkuliße mit Wäldern, Blumen, Quellen usw. bieten kann.

 

Kurze Geschichte

Der Lingyin-Tempel wurde 326 n. Chr. erbaut und befindet sich am Fusse des Lingyin-Berges in der östlichen Jin-Dynastie. Meister Li Hui aus dem Westen Indiens ist der Gründer des Lingyin-Tempels. Er kam aus Indien in die Provinz Zhejiang in der östlichen Jin-Dynastie und errichtete einen Tempel vor dem Lingyin-Berg und nannte ihn Lingyin. Der Tempel hat eine 33,5 Meter hohe Haupthalle, eine Statue von Sakyamuni mit 24 Särgen und einen goldenen Maitreya-Buddha.

 

In der späten südlichen Song-Dynastie galt dieser Tempel als einer der zehn wichtigsten Tempel des Zen in der Region Jiangnan. Als Kaiser Kangxi aus der Qing-Dynastie (1662 - 1723) hierher kam, gab er ihr einen anderen Namen Yunlin Buddhistische Temple.

 

Der existierende Tempel wurde im 19. Jahrhundert in der späten Qing-Dynastie wieder aufgebaut. Die Halle des Mahavira im Innern des Tempels ist 33,6 Meter hoch. Und die Statue des Sakyamuni (563 - 483 v. Chr.) in der Halle wurde aus 24 Kampferholzstücken geschnitzt. Vor der Halle stehen zwei Felspagoden, die 960 n. Chr. aus der Song-Dynastie stammen.

 

 

Höhepunkte im Lingyin Tempel zu besuchen

Die Halle der Himmelskönige(天王殿)

Die Halle der Himmelskönige ist der formelle Eingang des Tempels mit einer Länge von 20 Metern und einer Breite von 15 Metern. Diese Halle ist ein doppelstöckiges Gebäude. Die Vorderseite des Gebäudes trägt eine Plakette, die vom Kaiser Kangxi, dem Kaiser der Qing-Dynastie, geschrieben wurde. Die Hauptstatue in dieser Halle ist die des Maitreya Buddha in seiner Manifestation als Stoffbeutel-Mönch oder als Lachender Buddha. Auf der Rückseite des Hügels befindet sich der Skanda Bodhisattva oder Weituo, wie er auf Chinesisch genannt wird. Die Besucher des Tempels sind oft beeindruckt von der Größe und Majestät der Eingangshalle und ihrer Statuen.

 

Apothekersaal(药师殿)

Als dritte Halle im Lingyin-Tempel befindet sich der Apothekersaal hinter der Großen Halle. In der Halle werden die Statün von Medizinbuddha verehrt, flankiert von zwei Bodhisattvas, Suryaprabha und Candraprabha, die Sonnenlicht bzw. Mondlicht symbolisieren. Die Halle wurde 1993 umgebaut und ist ein einschichtiges Gebäude mit einem Doppeldach. Sie besteht aus sieben Räumen, die sich über die gesamte Breite der Halle erstrecken, und drei Räumen, die die gesamte Tiefe der Halle abdecken.

 

Kostbare Halle dea Großen Helden(大雄宝殿)

Es ist durch einen großen Innenhof von der Halle der himmlischen Könige getrennt. Es ist dreifach gesäumt und 33,6 Meter hoch. Es dient als Haupttempelsaal, in dem die Statue des Sakyamuni Buddha, dessen Lehren den Buddhismus begründeten, verehrt wird. Die vorliegende Statue wurde 1956 im Stil der Tang-Dynastie aus Kampferholz geschnitzt und mit 60 Tael Gold überzogen. Es ist die größte buddhistische Holzstatue in China.

 

 

Halle der fünfhundert Arhats(五百罗汉堂)

Die Halle der fünfhundert Arhats wurde Ende der 1990er Jahre erbaut und ist mit einer Gesamtflaeche von 3116 Quadratmetern und einer Höhe von 25 Metern derzeit die größte Halle von Arhats in China. Es wurde zu einem zweischaligen Bauwerk mit überhaengendem Dach und umgedrehten Traufen gebaut, das ziemlich großartig aussah. Der Saal beherbergt insgesamt 500 bronzene Sitzstatuen von Arhats, die alle aus amerikanischer Zinnbronze gegoßen sind. Jede Statue ist 1,7 Meter hoch, 1,3 Meter breit und etwa 1 Tonne schwer. Ihre hellbronzefarbenen Körperteile sind in verschiedene einzigartige und lebendige Haltungen mit weichen Linien geschnitten.

 

Wie können Sie zum Lingyin-Tempel kommen?

Vom Hauptbahnhof Hangzhou: Mit dem Bus: Nehmen Sie die Buslinie Y2 bis zur Haltestelle Ling Yin (ca. 12 Stationen) oder die Buslinie K7 bis zur Haltestelle Ling Yin (ca. 15 Stationen).

 

Vom Flughafen Hangzhou (Xiaoshan): Der Shuttlebus vom Flughafen zum Bahnhof Hangzhou faehrt alle 30-40 Minuten.

 

 Vom Bahnhof: Es gibt Busse und Taxis.

Ähnliche Reise

4 Tage Hangzhou und Wuzhen-Wasserdorf Reise
Hangzhou, Wuzhen
Preis: €316
9 Tage Beste Landschaftsreise in Ostchina
Shanghai, Tongli Wasserdorf, Suzhou, Hangzhou, Huangshan
Preis: €1083
16 Tage China Highlight Reise
Peking, Xian, Chengdu, Guilin, Hangzhou, Suzhou, Shanghai
Preis: €2093